Gut geprompted ist halb gewonnen

Die zehn besten Prompts für ChatGPT und BingChat für Kanzleien

Von Tom Braegelmann

Unter einem Prompt versteht man eine kurze Aufforderung oder Frage, die verwendet wird, um die Eingabe von Informationen oder die Generierung von Text durch eine künstliche Intelligenz (z. B. ChatGPT) zu initiieren. Prompts können für ChatGPT auf vielfältige Weise genutzt werden, z. B. um Texte zusammenzufassen, Fragen zu beantworten oder sogar juristische Schreiben zu entwerfen. Tom Braegelmann verrät im Folgenden seine zehn besten Prompts für ChatGPT und BingChat für Kanzleien. 

Prompts ChatGPT
Bild: Adobe Stock/Daniel Chetroni

1. Prompt: Vertragsklausel verbessern

Nehmen Sie eine Vertragsklausel, mit der Sie noch nicht zufrieden sind, fügen Sie sie mit folgendem Prompt ein: "Analysiere die folgende Vertragsklausel und mache Vorschläge, um sie klarer und effektiver zu gestalten. Entwirf dann eine verbesserte Vertragsklausel:".

2. Prompt: Entscheidungen zusammenfassen

Nur für BingChat: "Lies die Entscheidung des BGH unter folgendem Link [z. B Link unter https://openjur.de/] und fasse sie zusammen. Entwirf ein Anschreiben an einen Mandanten, in dem Du ihm die Rechtslage im Sinne dieser Entscheidung darlegst.”

3. Prompt: Ein Sachverhalt für ein Memorandum erstellen

Nimm die folgenden Bullet Points [z. B. aus einer Unternehmenspräsentation] und erstelle daraus einen Sachverhalt für ein Memorandum.

4. Prompt: Literatur zusammenstellen

Kopieren Sie Teile einer Gerichtsentscheidung oder eines Zitates aus einer juristischen Fundstelle oder aus dem Schriftsatz der Gegenseite (selbstverständlich nur und stets unter vollständiger Wahrung des Datenschutzes, des Anwaltsgeheimnisses und des Urheberrechts und anderer Leistungsschutzrechte) ein und geben Sie folgende Instruktionen:

    • Fasse mir diesen Text zusammen.
    • Suche mir Rechtsprechung und juristische Literatur heraus, die die Auffassung in diesem Text unterstützen/gegen diese Auffassung sprechen.
    • Formuliere eine juristische Gegenposition zu diesen Text, zitiere dabei Literatur und Rechtsprechung.

5. Prompt: Juristische Übersicht zu Fall erstellen

Skizzieren Sie kurz einen Fall, den Sie gerade bearbeiten, in wenigen Sätzen (drei bis vier) und bitten Sie darum, dass Ihnen dazu eine ausführlich gegliederte juristische Übersicht erstellt wird, mit juristischen Hinweisen und Zitaten aus Literatur und Rechtsprechung. Es geht nicht darum, dass der Bot juristische Wahrheiten herausfindet, sondern Ihnen dabei hilft, die Lösung eines juristischen Problems aufzugliedern.

6. Prompt: Erstellung eines Business Plan

Prompt für Ideen Ping Pong: "Verhalte dich wie eine Wirtschaftsanwältin aus einer Wirtschaftskanzlei und stelle mir eine Frage zu meiner geplanten Unternehmensgründung. Warte jeweils meine Antwort ab. Schlage nach einer Weile einen Business Plan und einen Gesellschaftervertrag vor und entwirf beides".

7. Prompt: Anschreiben umformulieren

Nehmen Sie den (anonymisieren Entwurf) einer Email oder eines Briefes von Ihnen an jemand anderes und kopieren Sie ihn in die Eingabemaske ein. Prompt: “Schreibe den folgenden Text so um, dass er freundlicher und kollegialer ist.“

8. Prompt: Schreiben mit juristischer Begründung verfassen

Nehmen Sie den (anonymisieren Entwurf) einer Email oder eines Schreibens an Sie und kopieren Sie ihn in die Eingabemaske ein. Prompt: “Schreibe eine freundliche und kollegiale Antwort auf den folgenden Text, worin du die geltend gemachten Ansprüche / Bedenken im Einzelnen mit einer juristischen und gut gegliederten Begründung ablehnst”.

9. Prompt: Erklärung für Nicht-Jurist:innen

Nehmen Sie eine Gesetzesvorschrift und kopieren Sie diese ein. Prompt: "Schreibe eine leicht verständliche Erklärung der folgenden Norm: [Gesetzesvorschrift im Volltext einkopiert]".

Variante: "Schreibe eine leicht verständliche Erklärung der folgenden Normen, vermeide bei der Erklärung juristische Fachbegriffe, drücke dich allgemeinverständlich aus. Stelle an den Anfang eine ganz simple Einleitung, ohne juristische Fachbegriffe, die Sinn und Zweck des Ganzen größeren Kontext erklären".

10. Prompt: Informationen zu Gesetzgebungsverfahren erstellen

Für BingChat: Prompt: "Suche alles zum aktuellen Gesetzgebungsverfahren über ______  in Deutschland heraus und fasse alles übersichtlich und ausführlich zusammen".

Bonus Prompt: Der Excel-Mixer

Nimm den untenstehenden Text und erzeuge daraus eine übersichtliche Excel-Tabelle, mit Zellen, die man leicht herauskopieren und in Excel einkopieren kann, mit einer Darstellung der Verbindlichkeiten und Forderungen untereinander, und saldiere alles am Ende. D. h. addiere Cash und Forderungen und ziehe dann die Verbindlichkeiten ab. Stelle dann fest, ob die vorhandene Liquidität (Cash) ausreicht, alle offenen Verbindlichkeiten sofort zu begleichen oder nicht. Bitte alle Zahlen mit Punkt als Tausendertrennzeichen.

Hier unsere kurze Zusammenfassung (Stand 31. Januar 2023):

  • Die Choriner AG hat fällige Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 355000 gegenüber der Schmeckendorff Bank (aus einem Darlehen), gegenüber der Hummer Schreiner AG in Höhe von EUR 65000 (Innenausbau) und gegenüber dem Finanzamt in Altena in Höhe von 457000.
  • Darüber hinaus gibt es weitere diverse Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 37569.
  • Auf der anderen Seite hat die Choriner AG fällige Forderungen gegenüber ihren Kunden in Höhe von EUR 775000 und erhält auch noch in 2 Monaten eine Rückerstattung vom Finanzamt in Höhe von EUR 28000.
  • Der Cashbestand bei Choriner AG lag Ende Januar bei etwa EUR 220000.

Möchten Sie die Prompts selbst ausprobieren? Hier geht es zu ChatGPT.

Tom Braegelmann

Tom Braegelmann ist Rechtsanwalt bei der Kanzlei Annerton. Er ist ein international erfahrener Insolvenz- und Restrukturierungsexperte, war zuvor für namhafte Wirtschaftskanzleien tätig und ist sowohl in Deutschland als auch in den USA als Anwalt zugelassen. Als Anwalt mit Schwerpunkt auf Bankruptcy Law/Insolvenz- und Urheberrecht war er über drei Jahre in New York tätig. Tom Braegelmann ist bestens vertraut mit den neuesten technologischen juristischen Entwicklungen, insbesondere mit der Digitalisierung des Wirtschafts-, Restrukturierungs- und Insolvenzrechts.

Sie sind gefragt!

Haben Sie ChatGPT auch schon bei sich in der Kanzlei eingesetzt und gute Erfahrungen gemacht? Haben Sie Lust, Ihr Wissen weiter zu geben? Melden Sie sich gerne bei uns.

Nach oben scrollen